Lignum Holzwirtschaft Schweiz

Lignum Journal – HolzNews Schweiz

Das Nachrichtenportal der Schweizer Holzwirtschaft

 

 

Die Waldgrenze steigt in der Schweiz bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts an. Früher wurde der Bergwald zugunsten der Landwirtschaft zurückgedrängt, allmählich erobert er sich seinen Lebensraum infolge der abnehmenden Nutzung der Alpen zurück. Doch können Bäume unter den heutigen Bedingungen noch wesentlich weiter oben als einst Fuss fassen?

Weiterlesen

Je mehr Dürreperioden ein Baum erlebt hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass er stirbt, wenn er von bestimmten Schädlingen heimgesucht wird. Zu diesem Befund kommt eine katalanisch-schweizerische Studie.

Weiterlesen

Seit den neunziger Jahren sterben im Wallis und anderen trockenen Alpentälern immer wieder reihenweise Waldföhren ab. Das Kuriose: Die Niederschlagsmengen sind in den Sommermonaten im Vergleich zu früher gar nicht gesunken. Forscher der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL haben nun eine Erklärung für das Phänomen gefunden.

Weiterlesen

Angesichts der häufigeren Trockenphasen will der Bundesrat bis 2025 ein nationales Früherkennungs- und Warnsystem für die Schweiz aufbauen. Es soll mehrere Wochen im voraus aufzeigen, wenn sich eine kritische Situation anbahnt. MeteoSchweiz baut ein Messnetz zur Bodenfeuchte auf. Die Kantone sollen bei Trockenheit berichten.

Weiterlesen

Extremwetterereignisse haben zwischen 2018 und 2021 in Deutschlands Wäldern zu Schäden in Höhe von etwa 15 Milliarden Euro geführt. Das ist das Ergebnis einer Schadensbewertung des Deutschen Forstwirtschaftsrates DFWR auf Basis der jährlichen Waldzustandserhebungen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Weiterlesen

240 Forstleute und Waldbesitzer haben bundesweit auf eine Wasser- und Waldzustandsumfrage des deutschen Südwestrundfunks geantwortet. Zwar sind die Umfrageergebnisse nicht repräsentativ, sie zeigen aus Sicht der Forstgewerkschaft BDF aber dennoch deutlich Wasserprobleme in den Wäldern auf.

Weiterlesen

Deutsche Forscher haben ein neues Verfahren zur Pflanzung von Waldbäumen mit wasserspeichernden Wurzelhüllen entwickelt. Es ermöglicht die Bestandesbegründung während der gesamten Vegetationszeit, nicht nur unter den kühlen und feuchten Witterungsbedingungen von Frühjahr und Herbst. Die als Prototypen entwickelten Hüllen wurden im Waldboden komplett abgebaut.

Weiterlesen

Vom 13.–19. Juni standen in Österreich die Wälder mit der ‹Woche des Waldes› im Mittelpunkt. Bundesminister Norbert Totschnig zog zu dieser Gelegenheit eine Zwischenbilanz zum mit 350 Millionen Euro ausgestatteten österreichischen Waldfonds.

Weiterlesen

Laut offizieller Holzeinschlagsmeldung des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus wurden 2021 im österreichischen Wald 18,42 Millionen Erntefestmeter ohne Rinde eingeschlagen. Das sind fast 10% mehr als im Vorjahr. Der Schadholzanteil lag mit sechs Millionen Erntefestmetern knapp ein Drittel unter dem Vorjahreswert.

Weiterlesen

Die Österreichische Bundesforste AG ÖBf erzielte 2021 eines der besten Resultate in der Unternehmensgeschichte: Das Betriebsergebnis stieg um mehr als 50%. Den mit Abstand höchsten Beitrag zum Unternehmenserfolg leistete erneut das Geschäftsfeld Immobilien. Aber der Bereich Forst/Holz kommt wieder auf einen grünen Zweig.

Weiterlesen