Lignum Holzwirtschaft Schweiz

Lignum Journal – HolzNews Schweiz

Das Nachrichtenportal der Schweizer Holzwirtschaft

 

 

Mit dem Klimawandel gibt es im Schweizer Wald langsam, aber sicher mehr Laubholz. Neue Verfahren und Produkte eröffnen spannende Möglichkeiten für den konstruktiven Einsatz dieses hochfesten Materials. Das Sommer-Holzbulletin der Lignum stellt fünf aktuelle Schweizer Laubholz-Projekte vor. Im Herbst publiziert Lignum in der technischen Reihe ‹Lignatec› einen Überblick über verklebte Laubholzprodukte für den statischen Einsatz.

Weiterlesen

Am 21. Mai haben sich die in der Lignum zusammengeschlossenen Verbände der Schweizer Holzkette in Zürich zu einem nationalen runden Tisch getroffen, um die Thematik steigender Holzpreise und der derzeitigen Angebotsverknappung von Holzprodukten zu erörtern.

Weiterlesen

51,6% haben gestern nein gesagt zum neuen CO2-Gesetz. Die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger schicken die Klimapolitik damit zurück auf Feld eins. Die Verpflichtung von Paris, bis 2030 den Treibhausgasausstoss gegenüber 1990 zu halbieren, ist nach dem Volksverdikt wohl kaum zu halten. Und das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 wird zur Wolke.

Weiterlesen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 12. Mai die Wirkungsanalyse zum Zweitwohnungsgesetz zur Kenntnis genommen. Eine abschliessende Beurteilung ermöglicht der Bericht noch nicht. 2025 sollen die Auswirkungen der seit 2013 geltenden Regulierung erneut untersucht werden.

Weiterlesen

Nach den von Stadtflucht geprägten achtziger und neunziger Jahren erleben die Schweizer Städte in den letzten zwanzig Jahren eine regelrechte Renaissance. Heute wohnen drei Viertel der Bevölkerung im urbanen Raum. Die ‹Statistik der Schweizer Städte› leuchtet ihn mit aktuellen Zahlen aus.

Weiterlesen

Ein Nachtrag aus dem Frühjahr: Nach dem Nationalrat hat am 3. März auch der Ständerat einem neuen Rahmenkredit von 1,7 Milliarden Franken für Bürgschaften in der Wohnraumförderung zugestimmt. Damit kann ein bewährtes Förderinstrument des gemeinnützigen Wohnungsbaus weitergeführt werden.

Weiterlesen

Nach Berechnungen der Credit-Suisse-Ökonomen lebt der Durchschnittshaushalt im Kanton Appenzell Innerrhoden am günstigsten, gefolgt von Uri und Glarus. In diesen drei Kantonen sind die Wohnkosten ebenso gering wie die Belastung durch Steuern und weitere Abgaben.

Weiterlesen

Die Publikation ‹Bau- und Wohnungswesen› 2019 des Bundesamtes für Statistik gibt einen Überblick über die Struktur des Gebäude- und Wohnungsbestandes, die Wohnverhältnisse der Bevölkerung, die leerstehenden Wohnungen sowie über die Bauausgaben, die Bauinvestitionen und die Wohnbautätigkeit. Eine Fundgrube für Bauinteressierte.

Weiterlesen

Im zweiten Quartal 2021 ist gemäss dem Bauindex Schweiz von Baumeisterverband und Credit Suisse im Vergleich zum Vorjahresquartal zwar ein Umsatzplus von 2,9% zu erwarten. Der Hochbauindex sinkt jedoch gegenüber dem Vorquartal um 5,3%.

Weiterlesen

Das Bauhauptgewerbe hat im Anfangsquartal 2021 seinen Umsatz um fast 6% gegenüber dem bereits von der Corona-Pandemie geprägten Vorjahresquartal erhöht. Die Bauherren schauen zuversichtlicher auf die Konjunktur und haben deshalb 14% mehr Aufträge vergeben.

Weiterlesen