Lignum Holzwirtschaft Schweiz

Archiv Lignum Journal

 

 

Letzte Woche eröffnete die Fagus Suisse AG ihr neues Laubholzwerk in Les Breuleux. Es erzeugt aus Buche und anderen einheimischen Laubhölzern hochbelastbare Träger und Balken. Sie können im Bauwesen Stahl und Beton ersetzen und verkleinern so den ökologischen Fussabdruck von Gebäuden massiv.

Weiterlesen

Im luzernischen Buttisholz hat die Tschopp Holzindustrie AG Ende August das Baugesuch für ein neues Sägewerk eingereicht. Die 75-Millionen-Investition soll es ermöglichen, über das Kerngeschäft Schalungsplatten hinaus auch neue Produkte zu erzeugen. Im Fokus stehen Dreischichtplatten für den Holzbau.

Weiterlesen

Das Zürcher ‹Waldlabor› geht in Betrieb: Am 4. September wurde mit rund 80 Gästen die Eröffnung gefeiert. Nun steht es allen offen. Eine App führt die Besucherinnen und Besucher zwischen den Bäumen hindurch zu den verschiedenen Waldbildern. Den Impuls für das Freiluft-Labor gab WaldZürich, getragen wird es von einem breit abgestützten Verein.

Weiterlesen

Der Verein ‹proQuercus› zeichnet jedes Jahr Personen und Organisationen aus, die zur Erhaltung des vielfältigen Natur- und Kulturerbes der Eiche in unserem Land beitragen. 2020 kommen die Preisträger aus den Kantonen Tessin, Jura und Zürich. Die Preisübergabe wird aufgrund der Pandemiesituation auf die nächste Vereinsversammlung im Juni 2021 verschoben.

Weiterlesen

Die Regionen Emmental und Oberland-Ost haben im August das Vierjahresprojekt ‹Regionale Wertschöpfung Wald und Holz› lanciert. Es ist eines von 14 Unternehmen des Hubs Bern der Wyss Academy for Nature. Gemeinsam mit den regionalen Akteuren sollen neue Ansätze verfolgt werden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Für die regionale Umsetzung spannt die Initiative Holz | BE mit den Regionalkonferenzen der beiden Regionen zusammen.

Weiterlesen

Der Berner Regierungsrat hat einen Kredit über 3,7 Millionen Franken für ein Waldreservat genehmigt, das sich auf dem Gebiet der Gemeinden Beatenberg, Habkern und Eriz vom Niederhorn bis zum Hohgant erstrecken soll. Der Grosse Rat wird das Geschäft voraussichtlich in der Wintersession behandeln. Stimmen die Waldeigeneigentümer dem Projekt zu, wird es 2021 realisiert.

Weiterlesen

Im November 2019 wütete im Entlebuch ein Föhnsturm mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Kilometern pro Stunde. Rund 20000 Bäume in der Gemeinde Escholzmatt-Marbach wurden beschädigt. Die Helvetia-Versicherung unterstützt im Rahmen ihres Schutzwald-Engagements nun die Bepflanzung im Schutzwald Entlebuch und spendet dazu 10000 Bäume.

Weiterlesen

Die Basellandschaftliche Kantonalbank BLKB und WaldBeiderBasel lancieren gemeinsam das Projekt ‹Wald von morgen›. Ziel ist, den Baselbieter Wald mit klimaresistenten Bäumen zu stärken. Die Bank finanziert 1000 Bäume, die in den nächsten Jahren in Baselbieter Wäldern gepflanzt und gepflegt werden: etwa Eiche, Feldahorn oder Elsbeere, die bisher eher selten in Baselbieter Wäldern wachsen.

Weiterlesen

Fehlende Waldverjüngung, der Klimawandel und jüngst der Borkenkäfer setzen dem Schutzwald im Aletschgebiet zu. Damit seine Schutzfunktion längerfristig garantiert ist, muss der Wald kontinuierlich verjüngt und zugleich das Rotwild in Schach gehalten werden, damit es die kleinen Bäume nicht verbeisst.

Weiterlesen

Waldforscher haben erstmals das Stressverhalten der Buche bei zunehmender Trockenheit entschlüsselt. Auf Böden, die nur wenig Wasser speichern können und schnell austrocknen, wird es die Buche künftig schwer haben. Auf Böden mit guter Wasserspeicherleistung dürfte sie aber weiterhin gut gedeihen.

Weiterlesen