Lignum Holzwirtschaft Schweiz

Lignum Journal – HolzNews Schweiz

Das Nachrichtenportal der Schweizer Holzwirtschaft

 

 

Die im Februar publizierte Studie ‹Immobilien Schweiz› von Raiffeisen konstatiert einen neuen Trend: Attraktive Neubauwohnungen ausserhalb der Zentren ziehen immer mehr Mieter aus Städten und lokalen Altbauwohnungen an. Besitzer von Altbauwohnungen geraten dadurch unter Zugzwang – sie werden auf Dauer um Sanierungen oder Preiskonzessionen nicht mehr herumkommen.

Weiterlesen

Eigentlich hätte die Roadshow 2020 von Marketing Schweizer Holz mit dem Pavillon ‹Tapio› an der ‹Giardina› in Zürich vom 11.–15. März starten sollen. Doch die Messe konnte aufgrund des herrschenden Verbots von Grossveranstaltungen nicht stattfinden. In der Westschweiz hat sich auch die ‹Habitat–Jardin› in Lausanne, wo ‹Tapio› vom 18.–22. März hätte auftreten sollen, zu einer Messeabsage entschlossen. Mittlerweile ist der nächste vorgesehene Auftritt Makulatur: Auch die BEA von Ende April in Bern ist abgesagt.

Weiterlesen

Das Bundesamt für Umwelt legt das Jahrbuch Wald und Holz 2019 vor. Es gibt umfassend Auskunft über die Verhältnisse im Jahr 2018 im Schweizer Wald und darüber hinaus. Die gedruckt und als PDF greifbare Publikation informiert über die Waldressourcen, die Holznutzung, die Leistungen und Produkte des Waldes, die Holzverarbeitung und den Handel mit Holz und Holzprodukten der Schweiz.

Weiterlesen

Bäume können sich im Lauf ihres Lebens nicht nur an neue Bedingungen anpassen, sondern die ‹Erinnerung› an eine veränderte Umwelt auch an die nächste Generation weitergeben. Das haben Wissenschaftler der Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL erstmals nachweisen können. Diese erstaunliche Fähigkeit hilft den Bäumen vielleicht auch bei der Bewältigung des Klimawandels.

Weiterlesen

Die Fichte ist der Brotbaum der Wald- und Holzwirtschaft. Vermutlich vermag sich die Baumart unter dem Klimawandel jedoch an vielen heutigen Standorten nur schlecht zu behaupten. Was aber, wenn sich der Waldbau von morgen gezielt auf die Individuen stützt, die offenbar heute schon mit Trockenheit und Käferbefall klarkommen? Ebendiesen Ansatz verfolgt das Projekt ‹FichtePLUS› des österreichischen Bundesforschungszentrums für Wald.

Weiterlesen

Mit einem millionenschweren Förderprogramm will Bayern den Aufbau klimafester und artenreicher Wälder vorantreiben. Dazu werden die Zuschüsse für private Waldbesitzer und Kommunen, die zukunftsfähige Mischwälder pflanzen, pflegen und erhalten, nahezu verdoppelt: Der Freistaat übernimmt damit künftig bis zu 90% der entstehenden Kosten.

Weiterlesen

Die bayerische Staatsministerin Michaela Kaniber will nicht nur den Wald klimafest machen, sondern auch dafür sorgen, dass das darin heranwachsende Holz vermehrt in die Ballungsräume des Freistaates gelangt, um dort klimaschonend zu bauen. Ein runder Tisch führte im Februar Wirtschaft, Wissenschaft und Verbände in dieser Sache zusammen.

Weiterlesen