Genom der Tanne entschlüsselt

Ein internationales Wissenschaftlerteam hat erstmals das umfangreiche Erbgut einer Weisstanne entschlüsselt. Wenn alle noch bestehenden Unschärfen im gewonnenen Bild bereinigt sind, wird sich mit einem Blick auf die Gene künftig beispielsweise voraussagen lassen, welche Jungpflanzen an welchen Standorten besonders gut gedeihen.

Ein prächtiges Exemplar der Weisstanne (Abies alba) in einem Bergwald im Emmental.
Bild Markus Bolliger
 

 

‹AA_WSL01› steht in blauer Farbe auf einer unscheinbaren Tanne im Ramerenwald von Birmensdorf. Aus ihren Samen und Nadeln stammt die DNA für das erste entschlüsselte Weisstannen-Genom, also ihr vollständiges Erbgut.

 

Unsere einheimische Tanne ist weltweit erst die sechste Nadelbaumart, von der die Genomsequenz bekannt ist – keine geringe Herausforderung, da Nadelbäume ein enorm grosses Erbgut mit vielen sich wiederholenden, ähnlichen DNA-Abschnitten besitzen.

 

Das machte die Sequenzierung zu einem Kraftakt, der nur dank internationaler Zusammenarbeit möglich war. Insgesamt entzifferte das Forschungsteam 18 Milliarden Basenpaare – die einzelnen Bausteine der Erbsubstanz. Das sind sechsmal mehr als im menschlichen Genom.

 

Zusammensetzspiel ohne Vorlage

 

‹Es ist wie ein riesiges Puzzle, das man ohne Vorlage zusammensetzt›, erklärt Mit-Autor Felix Gugerli von der WSL, der mit seinem Team die Schweizer Seite des internationalen Konsortiums vertritt. Entsprechend ist das gewonnene Bild noch nicht in jedem Detail auf den Punkt genau.

 

‹Wir haben jetzt ein umfassendes, wenn auch weiterhin unscharfes Bild des Weisstannen-Genoms›, sagt Gugerli. So sind jene Teile des Erbguts gut beschrieben, die Gene beinhalten – also Erbinformation zur Herstellung von Eiweissen mit bestimmten Funktionen.

 

Dazwischen liegen aber zu einem grossen Teil sich wiederholende, fast identische Abfolgen von Basenpaaren ohne genetische Information. Um aus diesen Puzzleteilen ein Gesamtbild zu arrangieren, kommt noch viel Arbeit auf die Forschenden zu.

 


Link www.wsl.ch