Forstmesse Luzern schlägt sich im Jubiläumsjahr blendend

Die Veranstalter zeigen sich nach der 25. Internationalen Forstmesse in Luzern rundum zufrieden. In den vier Tagen kamen gemäss Schlussbericht 25000 Besucherinnen und Besucher auf die Allmend. Die Konstanz, welche der Grossanlass für die Wald- und Holzwirtschaft zeigt, ist bemerkenswert.

Bild Forstmesse

 

 

Messeveranstalter André Biland von ZT Fachmessen AG lobt die Messausgabe 2019 in den höchsten Tönen: ‹Diese Forstmesse war eine der besten Messen, die ich je gesehen habe. Perfekter geht es fast nicht mehr.› So steht auch der nächste Termin bereits fest: Die 26. Internationale Forstmesse findet vom 26.–29. August 2021 in Luzern statt.

 

Auch seitens WaldSchweiz waren die Eindrücke positiv. Am Waldkongress des Verbandes nahmen rund 70 Personen teil. Das Seminar für die Holzindustrie zum Thema ‹Chancen für die Wald- und Holzwirtschaft im Klimawandel›, welches verschiedene Akteure aus den Bereichen Wald, Holz und Energie organisierten, zog rund 50 Teilnehmer an.

 

Als Publikumsmagnet wirkte einmal mehr der Holzhauerei-Wettkampf, bei dem über zwei Tage rund 75 Teilnehmende um den Schweizer Meistertitel rangen. Unter den Aktiven und Junioren nahmen erstmals auch zwei Frauen teil. Die Forstmesse begrüsste zudem die besten Sportholzfäller zur Schweizer Meisterschaft der Stihl Timbersport Series. Die Holzspaltmeisterschaft – wo es Kränze zu gewinnen gab – liess das Publikum am Samstag an lebendigem Brauchtum teilhaben.

 


Link www.forstmesse.com