Eingaberekord für Innovationspreis Holz 2019

Die Fachjury hat im Auftrag der Fachmesse HOLZ sechs Projekte für den Innovationspreis Holz 2019 nominiert. Mit über 50 Projekten verzeichnet die diesjährige Auszeichnung einen Eingaberekord – er spiegelt die hohe Innovationskraft der Branche. Die Bekanntgabe der Gewinner findet am 15. Oktober im Rahmen der offiziellen Eröffnung der Messe in Basel statt.

Bild Messe HOLZ

 

 

Die sechs nominierten Projekte haben die Jury durch ihren hohen Grad an Innovation, den Nutzen für die Branche und ihre Wirtschaftlichkeit überzeugt. Ausgezeichnet werden Projekte, die eine technologie-, verfahrens- oder produktorientiere Innovation zum Thema Holz bieten.

 

Am Wettbewerb teilgenommen haben Unternehmen und Organisationen, die ihre Innovationen an der Messe präsentieren werden. Ziel des Preises ist, dem Werkstoff Holz und der Innovationskraft der einzelnen Anbieter eine passende Bühne zu bieten und damit die wirtschaftliche Bedeutung der Branche zu unterstreichen.

 

Die Nominierten

 

Epur SAS, Rodome (F)
Roboterfräsmaschine ‹Oakbot› zur Holzbearbeitung

 

Hawa Sliding Solutions AG, Mettmenstetten
‹Suono› für schalldämmende Schiebetüren

 

HM-Spoerri AG/Felder-Group, Bachenbülach
Format-4 gluebox – PUR-Kantenanleimen ohne Leimbecken

 

Lamello AG, Bubendorf
Verschleissfreier Korpusverbinder Cabineo 8, M6

 

Swiss Krono AG, Menznau
Spanplatten BE.YOND

 

Timber Structures 3.0 AG, Thun
TS3 – Grossflächen aus Holz

 


Link www.holz.ch/innovationspreis