Informationsveranstaltung Projekt Schallschutz im Holzbau, 6. März 2013 an der Berner Fachhochschule in Biel

Lignum und die Berner Fachhochschule Architektur Holz und Bau informierten am 6. März 2013 über laufende Arbeiten und aktuelle Ergebnisse im Kooperationsprojekt Schallschutz im Holzbau.

Das unter der gemeinsamen Leitung der Lignum und der Berner Fachhochschule geführte Projekt wird massgeblich durch das Bundesamt für Umwelt, Aktionsplan Holz und durch den Selbsthilfefonds der Schweizerischen Wald- und Holzwirtschaft unterstützt. Weitere wichtige Projektpartner sind verschiedene Verbände der Holzwirtschaft, gegen 40 Industriepartner sowie das Bundesamt für Wohnungswesen und die Kommission für Technologie und Innovation.
Im Projekt werden laufend Aufbauten an der Empa in Dübendorf zur Ermittlung von schalltechnischen Kennwerten gemessen. Einen Schwerpunkt bilden umfangreiche Untersuchungen im 2011 eröffneten Leichtbauprüfstand zu den Schallnebenwegen. Die Ergebnisse fliessen in eine Datenbank ein, die auch schalltechnisch für höchste Planungssicherheit im mehrgeschossigen Holzbau sorgen wird.
Weiter untersucht Lignum derzeit in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut IBP die subjektive Wahrnehmung von Schall in Holz- und Holz-Hybridgebäuden. Ziel ist, aufgrund von Gebäudenutzerbefragungen eine oder mehrere praktisch anwendbare physikalische Messgrössen zu identifizieren sowie einen schlüssigen Zusammenhang zwischen subjektiven und objektiven Beurteilungsgrössen von Trittschall in Holzbauten herzustellen.

An der Informationsveranstaltung informierte Bernhard Furrer, Lignum über aktuell laufende und geplante Aktivitäten und Schwerpunkte im Projekt. Olin Bartlomé, Lignum berichtete über die Subjektive Wahrnehmung von Schall und über die Entwicklung schallschutztechnisch optimaler Deckenkonstruktionen. Christoph Geyer von der Berner Fachhochschule behandelte die Nebenwegübertragungen und präsentierte Ergebnisse aus den durchgeführten Laborversuchen im Leichtbauprüfstand. Die Präsentationen stehen nachfolgend zum Download bereit.