Basel: Loft-Aufstockung für ein Stadthaus

Ein stattliches Basler Stadthaus von 1874 sollte im Rahmen eines Umbaus nicht nur technisch und energetisch verbessert werden, sondern zugleich auch mehr Raum von hoher Qualität gewinnen. Die Lösung: Auf der Höhe des ehemaligen Estrichs entstand unter einem neuen, von Brandwand zu Brandwand spannenden Holzdach ein loftartiger Innenraum, der nur mit nichttragenden Einbauten gegliedert wird.

 

Um- und Ausbau Wohn- und Bürohaus von 1874, Basel, 2008–2009


Architektur: Forsberg Architekten AG, Basel

Bilder: Tom Bisig, Basel

 


Die Herausforderung bestand darin, alt und neu unter einem Dach zu vereinen, das Haus einerseits logisch weiterzubauen, aber in Teilen auch neu zu interpretieren und mit zeitgemässen Räumen zu ergänzen.

 

Wichtig dabei war, dass kein Eingriff, kein neues Bauteil Bestehendes optisch beeinträchtigte. Äusserlich musste das Haus trotz massiven Eingriffen ein Ganzes bleiben und sich harmonisch in die Häuserzeile eingliedern. Dem Besucher offenbart sich die Neubaumassnahme im Dachgeschoss erst bei der inneren Erkundung.

 

Eine grosszügige Terrasse, die sich über die gesamte Hausbreite erstreckt, lässt die Innenräume mit dem grossen, grünen Hof des Quartiers zusammenfliessen.

 


Link www.forsberg-architekten.ch