Erste definitiv gelabelte Produkte gegen Ende Jahr

Die ersten 19 Systeme für Holzfassaden, die sich als Kandidaten zur Führung des Lignum-Gütezeichens für Fassadenschalungen angemeldet haben, haben die Labortests bestanden und erhalten damit ein provisorisches Lignum-Label. Das Gütezeichen bestätigt die Qualität des Gesamtsystems und hilft damit Entscheidern bei der Wahl von Holzschalungen

Fassaden müssen über ästhetisch-architektonische Wünsche hinaus vielfältigen Anforderungen genügen. Dafür sind ab der Planungphase optimal abgestimmte Materialien und Oberflächenbehandlungen zu suchen. Das Lignum-Gütezeichen für Fassadenschalungen in Holz soll dabei helfen, sie zuverlässig aufzufinden. Das Label fokussiert auf die optische Erscheinung und die Dauerhaftigkeit industriell gefertigter Hobelwaren mit Beschichtung.

 

Die Qualitätsbescheinigung der gelabelten Produkte stützt sich auf Prüfungen vor der definitiven Verleihung eines Gütezeichens durch die Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau in Biel. Sie gelten in erster Linie der Dauerhaftigkeit des Fassadensystems. Das Gütezeichen bestätigt die Langlebigkeit der Produkte, die aus dem gehobelten Material selbst und der darauf aufgebrachten Oberflächenbehandlung bestehen. Die Einhaltung der entsprechenden Anforderungen wird durch regelmässige Kontrollen in den herstellenden Unternehmen sichergestellt. Ab Vorliegen der ersten definitiv vergebenen Gütezeichen soll ein Entscheidfindungswerkzeug für Holzfassadensysteme bereitgestellt werden, dessen Matrix neben dem Leistungsnachweis auch die wichtigsten Kriterien für eine fachgerechte Montage umfasst.

 

Die ersten 19 Produkte als Kandidaten für ein Lignum-Gütezeichen „Fassadenschalungen in Holz“ haben nun die Labortests bestanden, welche der Schichtdicke der Behandlung sowie dem Feuchteschutz galten. Vor Verleihung des definitiven Labels müssen sie nun einen Freibewitterungs­test bestehen. Die ersten Produkte mit definitivem Gütezeichen werden zirka Ende 2013 erhältlich sein. Die für ein Label kandidierenden Herstellungsbetriebe haben ein Audit durchlaufen und folgen bereits einem Ad-hoc-System zur Qualitätssicherung.

 

Das Groupement pour la Promotion des Revêtements Bois GPRB hat den Grossteil seiner Produkte zur Erlangung des Gütezeichens für Fassadenschalungen in Holz eingereicht. Damit wird sich das Label schweizweit verbreiten.

 

Produktliste