‹wood passage› zu Gast in Linz

Die begehbare Installation ‹wood passage› von proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum gastiert bis 26. Mai in Linz. Anlässlich der Verleihung des Oberösterrreichischen Holzbaupreises und der österreichweiten Architekturtage setzt sie ein weithin sichtbares Zeichen für den Holzbau in der Stadt.

‹wood passage› in Linz
Bild Kurt Hoerbst

 

 

Vier überdimensionale Bögen aus Holz können die Passanten in Linz durchschreiten. Sie visualisieren mit ihrer Formgebung den Weg vom Baum zum Holzhaus. Wer die vier Tore wie dieser Velofahrer in umgekehrter Richtung passiert, stösst auf den Baum als Ursprung des Holzbaus.

 

Die Installation ist eine gemeinsame Produktion von proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum. Die drei Holzförderungsorganisationen setzen damit auf mehr Zusammenarbeit und gemeinsame Holzinformation im DACH-Raum.

 


Link www.woodpassage.eu