Unterwalder ‹Holzkopf› 2019 bringt Holz zum Fliegen

Oskar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident der Pilatus Flugzeugwerke AG, erhält den ‹Holzkopf› 2019 der Pro Holz Unterwalden. Die Holzförderungsorganisation würdigt damit sein konsequentes Engagement für das Holz als Baustoff und seinen Sinn für Nachhaltigkeit in der Bewirtschaftung der eigenen Wälder.

Unterwalder ‹Holzkopf› des Jahres 2019: Oscar J. Schwenk in der neuen Pilatus-Halle.
Bild Designwerk AG

 

 

Zum achten Mal verleiht die Pro Holz Unterwalden dieses Jahr den ‹Holzkopf›. Eine Person, der die Ehre zuteil wird, mit diesem Titel ausgezeichnet zu werden, setzt sich beharrlich für Holz als Bau-, Werk- und Rohstoff ein. Er oder sie fühlt sich täglich inspiriert von der Vielfalt des Holzes und seiner Anwendungsmöglichkeiten, freut sich am Holz und begeistert andere Menschen für das Material.

 

Diese Eigenschaften passen perfekt zum diesjährigen ‹Holzkopf› Oskar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident der Pilatus Flugzeugwerke AG, Waldbesitzer und Bauherr. Am 30. Mai anlässlich der Gewerbeausstellung ‹iheimisch 2019› in Buochs verlieh Regierungsrat Josef Niederberger ihm die Auszeichnung.

 

Schweizer Jets aus Schweizer Hightech-Holzhallen

 

Werte wie Bodenständigkeit, Regionalität und Nachhaltigkeit zeichneten Oskar J. Schwenk aus, so Regierungsrat Josef Niederberger. In seiner Laudatio unterstrich er, dass es für Oskar J. Schwenk nicht mehr als logisch gewesen sei, die drei neusten Produktionshallen der Pilatus-Flugzeugwerke aus Holz zu bauen. ‹Oskar Schwenk will lokale Ressourcen und Kompetenzen nutzen›, unterstrich der Regierungsrat.

 

Freudig nahm Oskar J. Schwenk die Auszeichnung und damit die Holzskulptur, gefertigt vom Holzbildhauer Reto Odermatt, entgegen. Er bekannte in seinen Dankesworten, dass er in der Tat in seinem Herzen ein Hölziger sei und sich auch weiterhin für den Wald, für das Holz und die Holzbranche einsetzen wolle.

 


Links www.proholz.ch | www.pilatus-aircraft.com