Swissbau – Leitmesse und Dialogplattform der Bauwelt

Mit rund 80% Fachbesuchern ist die Swissbau die unbestrittene Leitmesse der Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft. An fünf Tagen präsentieren sich in Basel im kommenden Januar 880 Aussteller sowie über 30 Branchenverbände und Institutionen auf 110000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Mit dabei ist auch die Lignum (siehe gesonderten Beitrag von heute Montag).

Bild Swissbau

 

 

Das Motto der Swissbau 2020 lautet ‹Trial and Error – Mut für Neues?›. Die Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft steht für Qualität und Beständigkeit; doch etablierte Prozesse werden immer öfter in Frage gestellt. Die Zukunft gehört interdisziplinären Teams, die gewohnte Pfade verlassen und so die besten Lösungen finden. Dazu braucht es das Gespräch mit einer Vielzahl von Partnern aus den verschiedensten Disziplinen. Sie alle sind im Januar in Basel vor Ort.

 

Dialog bleibt essentiell

 

‹Der persönliche Kontakt ist auch in Zeiten der Digitalisierung unersetzlich. Kundenvertrauen gewinnen und Beziehungen pflegen ist nur im persönlichen Austausch möglich›, zeigt sich Rudolf Pfander, Messeleiter der Swissbau, überzeugt. Für ihn ist die Bedeutung der Swissbau als Plattform für interdisziplinären Dialog und Vernetzung grösser als je zuvor: ‹An einer Messe finde ich die ganze Branche an einem Ort vereint; in kurzer Zeit erreiche ich die für mich wichtigen Entscheidungsträger.›

 

Stefan Cadosch, Architekt und Präsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA, bekräftigt diese Sicht: ‹An der Swissbau treffe ich in den fünf Tagen alle für mich relevanten Personen und kann mich rasch über die neuesten Entwicklungen informieren – beim Netzwerken im 'Swissbau Focus' sowie auf meiner Entdeckungstour durch die Messe. Für uns Architekten ist es zudem wichtig, Produkte, Materialien und Formen mit allen Sinnen zu erleben.›

 

Drei breit aufgestellte Formate

 

Die Swissbau besteht aus den drei Gefässen Messe (Aussteller und ihre Produkte und Dienstleistungen), ‹Swissbau Focus› (Veranstaltungs- und Netzwerkplattform) und ‹Swissbau Innovation Lab› (Sonderschau für digitale Transformation). Diese drei Formate orientieren sich am Lebenszyklus einer Immobilie und werden in Zusammenarbeit mit führenden Partnern kontinuierlich weiterentwickelt.

 

Mit dem ‹Swissbau Focus› bietet die Messe zusammen mit rund 30 Branchenverbänden, Institutionen und Hochschulen eine hochkarätige Veranstaltungs- und Netzwerkplattform. Rund 80 Veranstaltungen reflektieren die aktuellen Herausforderungen der Branche. Das 2018 neu lancierte ‹Swissbau Innovation Lab› bespielt die Themen BIM (Building Information Modelling), digitale Lösungen und Bauen der Zukunft gemeinsam mit rund 40 Partnern aus Forschung, Planung, Bau und Betrieb.

 


Link www.swissbau.ch