Schreinertalente trainieren in Lenzburg

Rund vier Monate vor den Berufsweltmeisterschaften in Russland haben sich die World-Skills-Schreiner und ihre Experten aus Deutschland, Frankreich, Österreich, Südtirol und der Schweiz in Lenzburg getroffen. Während drei Tagen waren intensives Training, fachliche Weiterbildung und viel Spass angesagt.

Oben: Die Schweizer Möbelschreinerin Samanta Kämpf und ihr Experte Tobias Hugentobler sind konzentriert an der Arbeit. Unten: Am Ende des ersten Trainingstags machen Teilnehmer und Experten einen zufriedenen Eindruck. Beim anschliessenden geselligen Teil kam man sich dann schnell näher. V.l.n.r: Pierre Bonifait (F), Jérémie Droz (CH), Alexis Nué (F), Tobias Hugentobler (CH), Loic Royer (F), Roger Huwyler (CH), Robin Francoise (F), Samanta Kämpf (CH), Florian Langenmair (D), Christian Bachmann (Südtirol), Leo Moser (AU), Florian Meigel (D), Johannes Bänsch (D), Michael Martin (D), Josef Ukowitz (AU), Manuel Steiner (Südtirol) und Martin Golautschnik (AU). 
Bilder VSSM

 

 

Die Frühlingssonne schien durch die grossen Fenster, aber alleine daran mag es wohl nicht gelegen haben, dass die jungen Leute im Kurslokal der Berufsschule Lenzburg mit Blick auf die Burg tüchtig ins Schwitzen kamen.

 

Vielmehr sägten, schliffen, bohrten und fachsimpelten sie sich heiss. Acht Kandidatinnen und Kandidaten aus Deutschland, Frankreich, Österreich, Südtirol und der Schweiz machten sich während drei Tagen mit unglaublich viel Einsatz fit für die WorldSkills 2019 in Russland. 

 

Fachlicher und persönlicher Treffpunkt

 

Zwar sind es bis zur Abreise zum Austragungsort, dem russischen Kazan, wo vom 22.–27. August die WorldSkills 2019 stattfinden, noch ein paar Monate. Doch die Teilnehmenden wissen, dass sie diese wertvolle Zeit nutzen müssen, um sich optimal vorzubereiten.

 

Eine dieser freiwilligen Trainingsstufen ist das Ländertreffen, in welchem sich die jungen Berufsleute aus der Schweiz und ihren Nachbarländern fachlich und auch persönlich kennenlernen. Die erste Auflage dieses Treffens fand 2017 bei der Schreinerei Felder in Tirol statt. Damals waren es vier Teilnehmer.

 

‹Wird schon klappen›

 

Jetzt ist Frankreich auch mit dabei und macht so aus dem Vierländer- ein Fünfländer-Training. ‹Immer das Land, welches Gold holt, lädt vor den nächsten WordSkills zum Training ein›, erklärt Gastgeber Tobias Hugentobler.

 

Er hat das Treffen im Auftrag des Verbandes Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten VSSM organisiert und war als Experte mit Teilnehmerin Samanta Kämpf vor Ort in Lenzburg. Und wenn 2019 niemand Gold holt? ‹Wird schon klappen›, tönt es bei ihnen wie aus einem Mund.

 


Link www.vssm.ch