Raurica Wald blickt auf ein gutes Jahr zurück

An ihrer Generalversammlung im Juni zog die Raurica Wald AG Bilanz über das vergangene Geschäftsjahr. Die 2018 erzielte Dividende von 3,5% zeigt, dass die Raurica-Aktie eine finanziell verlässliche Anlage bleibt.

Die verschlankten Strukturen der Raurica Gruppe bewähren sich. Auf dem gemeinsam bewirtschafteten Platz in Muttenz hat die Integration des Altholzgeschäfts in die Raurica Holzvermarktung zu spürbaren Vereinfachungen geführt, insbesondere bei der Nutzung der Lagerhallen, bei der Optimierung der Transporte und als Anbieter von Energieholz.

 

In letzterer Hinsicht lag 2018 ein Schwerpunkt auf der Etablierung einer guten Zusammenarbeit zur Belieferung des Holzkraftwerks II, das Ende 2018 in Basel den Betrieb aufgenommen hat. Diese zuverlässige Partnerschaft ist entscheidend für die regionale Marktführerposition der Raurica Wald AG im Bereich Holzbrennstoffe.

 

Im Bereich der Hacklogistik ist im Dezember 2018 ein Vertrag zur Mehrheitsbeteiligung der Raurica Wald AG an der ‹Nordwest Holz AG› unterzeichnet worden. Zusammen mit den bestehenden Akteuren wird damit die Versorgungssicherheit ausgebaut und die Wirtschaftlichkeit für die Waldeigentümer verbessert.

 


Link www.rauricawald.ch