Schub für die hochwertige Nutzung von Schweizer Laubholz

Im Verlauf dieses Jahres will die Fagus Suisse im Jura ein Produktionswerk zur Herstellung von Hochleistungs-Konstruktionsholz aus hiesiger Buche und anderen Laubhölzern errichten. Es soll dank bivalenter Technik aber auch sämtliche Nadelholzarten zu Trägern oder Platten verarbeiten können. Die Inbetriebnahme der Anlagen ist gegen Ende Jahr geplant.

300-Tonnen-Hochleistungsstütze von Fagus Suisse. Mit solchen Produkten soll Schweizer Laubholz zur festen Grösse im Holzbaumarkt werden.
Bild Fagus Suisse

 

 

Ein Jahr nach erfolgreich abgeschlossener Aktienkapitalerhöhung und der notwendigen Fremdfinanzierung geht es bei der Fagus Suisse in die Umsetzung. Mitte Dezember 2018 hat der Verwaltungsrat mit der Investition im Wert von rund CHF 7 Mio. den in der Branche seit langem erwarteten Go-Entscheid für das aussergewöhnliche Holzindustrie-Projekt gefällt. An einer Veranstaltung in Delsberg informierte die Fagus Suisse SA am Dienstag letzter Woche Aktionäre, Unterstützer und Medien über den Projektstand und den bevorstehenden Produktionsstart.

 

In den letzten zwölf Monaten habe man sich vor allem den in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule in Biel aufgesetzten statisch-physikalischen Testserien der neuartigen Fagus-Stabtechnik gewidmet. Auf den Resultaten basierten die Produktionsprozesse und die Spezifikationen des Anlagenparks. Zudem seien die Rohstoffbeschaffung und das Produktportfolio validiert und optimiert worden. Organisatorisch sei Fagus von einer Projektentwicklungsgesellschaft in ein operativ tätiges Unternehmen überführt worden.

 

Zuversicht hinsichtlich Marktentwicklung

 

Die bei führenden Maschinenanbietern bestellte Automatisation ermögliche Fagus einerseits eine für den Schweizer Markt wichtige maximale Flexibilität für die zahlreichen Kleinaufträge mit kurzen Lieferzeiten. Andererseits seien aber auch die in Zukunft vermehrt zu erwartenden Grossaufträge im Bereich Laubholz problemlos realisierbar, dies dank der hohen Leistungsfähigkeit der auf die Laubholzverarbeitung ausgelegten Maschinen zu wettbewerbsfähigen Preisen.

 

Das Interesse an leistungsfähigen konstruktiven Buchen- und Laubholzprodukten bezeichnet Fagus Suisse als sehr gross, nicht nur in der Forschung, sondern auch vom Markt her. Die Entwicklung des modernen Holzbaus schreite zügig voran, wodurch die Nachfrage nach hochfesten Konstruktionen, welche den Einsatz von Laubholz unabdingbar machten, stetig ansteigen werde. Die Fagus Swiss sei bald bereit, dem Holzbau die entsprechenden Produkte zu liefern. Kleinere Projekte könnten bereits heute, grössere ab Anfang 2020 bedient werden.

 


Link www.fagussuisse.ch