Premiere der ‹WoodPassage› an der BAU in München

Die Messe BAU in München wartet nächste Woche mit einer besonderen Attraktion auf: Erstmals ist dort die begehbare Installation ‹WoodPassage› zu sehen. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt von proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum. Die drei Partner machen damit einen ersten Schritt zu mehr Zusammenarbeit im deutschsprachigen Raum.

Visualisierung proholz-bayern.de

 

 

Besuchen Sie nächste Woche die BAU in München? Dann lassen Sie sich die Eröffnung der ‹WoodPassage› am Dienstag um 9.30 Uhr nicht entgehen (Eingang West, Atrium, zwischen Halle A1 und B1). Die Ausstellung verbleibt aber während der ganzen Messe vor Ort; es besteht also bis 19. Januar Gelegenheit für einen Augenschein.

 

Die hochwertig gestaltete, begehbare Installation, welche in München ihren ersten Auftritt hat, macht den Weg vom Baum zum Haus zum Erlebnis und vermittelt den Besucherinnen und Besuchern Kerninformationen zum Bauen mit Holz: Es ist nachhaltig verfügbar, schont Ressourcen und entlastet das Klima. 

 

Aufgrund der länderübergreifenden Initiative von proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum haben Hermann Kaufmann und Maren Kohaus an der TU München den Auftritt entwickelt. Gestaltet hat ihn das Atelier Andrea Gassner aus Feldkirch. Die Installation tourt nach der Messe durch verschiedene Stationen im DACH-Raum.

 


Links www.woodpassage.eu | https://bau-muenchen.com