Neue Leitungspersonen an der Berner Fachhochschule Holz

Reto Frei wird Leiter des Fachbereichs Holz der Berner Fachhochschule, und Rolf Baumann übernimmt die Bereichsleitung Forschung & Entwicklung, Dienstleistungen und Weiterbildung. Im März hat Cornelius Oesterlee die Leitungsfunktion des Studiengangs Bachelor Holztechnik angetreten.

Reto Frei, Cornelius Oesterlee, Rolf Baumann (v.l.n.r.).
Bild BFH-AHB

 

 

Reto Frei leitet ab 1. August den Fachbereich Holz der Berner Fachhochschule BFH. Bis anhin war er an der BFH in der Forschung und Entwicklung als Leiter des Kompetenzbereichs Klebstofftechnologie und Polymerchemie tätig. Seit 2014 unterrichtet er Chemie und Werkstoffkunde. Nach seinem Chemiestudium an der Eastern Illinois University (USA) doktorierte er an der University of Wisconsin-Madison (USA) und war an der ETH Lausanne als Postdoktorand im Bereich aktiver biologischer Produkte tätig.

 

Per 1. März dieses Jahres hat Cornelius Oesterlee die Leitung des Studiengangs Bachelor Holztechnik von Andreas Hurst infolge dessen Pensionierung übernommen. Andreas Hurst hat den Studiengang Bachelor Holztechnik während 20 Jahren massgeblich mitgeprägt und weiterentwickelt. Cornelius Oesterlee ist seit 2014 an der BFH als Professor für Baustatik und Betonbau tätig und leitete zuletzt den Kompetenzbereich Tragstrukturen und Erdbebeningenieurwesen im Institut für Holzbau, Tragwerke und Architektur IHTA.

 

Rolf Baumann ist seit 1. Juli Leiter des Bereichs Forschung & Entwicklung, Dienstleistungen und Weiterbildung und wird Mitglied der Departementsleitung Architektur, Holz und Bau an der BFH. Er übernimmt den Stab von Marc-André Gonin, der nach 35 verdienstvollen Jahren an der BFH in den Ruhestand tritt. Der Holzingenieur Rolf Baumann ist ein Spezialist für die digitale Transformation und arbeitet seit 2015 an der BFH: In der Forschung und Entwicklung im Leitungsgremium, als Institutsleiter für digitale Bau- und Holzwirtschaft IdBH sowie als Dozent für Wirtschaftsinformatik.

 


Link www.ahb.bfh.ch