Baujahr 2017 zeigt moderates Wachstum

Im vierten Quartal 2017 steigen die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 4% gegenüber dem Vorjahresquartal. Über das gesamte Jahr betrachtet resultiert laut der neusten Quartalsstatistik des Schweizerischen Baumeisterverbands ebenfalls ein Plus von 4%.

Das Bauhauptgewerbe hat 2017 CHF 20,8 Mia. Umsatz erzielt, 4,1% mehr als im Vorjahr. Der Hochbau trägt dabei etwas mehr zum Wachstum bei als der Tiefbau. Im vierten Quartal wurde die Baukonjunktur wesentlich durch die trockene und damit baufreundliche Witterung begünstigt.

 

Das Baujahr 2018 wird aus Sicht der Baumeister ‹sehr anspruchsvoll›. Das sehr hohe Lohnniveau, die in den letzten Jahren gestiegenen Lohnnebenkosten, der intensive Preiswettbewerb sowie die unsicheren Marktaussichten stellten die Bauunternehmen vor etliche Herausforderungen. Die Branche werde alles daran setzen müssen, durch wettbewerbsfähige Kostenstrukturen möglichst viele Arbeitsplätze erhalten zu können.

 


Link www.baumeister.ch