Schweizer Holz für Energie-Vorzeigebau im Thurgau

Die Lignum Thurgau führte ihre Mitgliederversammlung Mitte Februar (siehe gesonderten Beitrag von heute Freitag) in den Räumlichkeiten der Haustechnik Eugster AG in Roggwil durch. Deren Ende 2016 fertiggestellter Neubau wurde dabei mit einer Auszeichnung für die weitgehende Verwendung von hiesigem Holz gewürdigt, nachdem er letztes Jahr bereits als Plusenergiebau prämiert wurde.

Nachhaltigkeit von A–Z
Oben: Der Neubau der Eugster AG kommt mit seinen Fotovoltaikanlagen in Dach und Fassade auf eine Eigenenergieversorgung von 156%. Für diese Plusenergie-Leistung hat die Haustechnik Eugster AG den Schweizer Solarpreis 2017 sowie den Thurgauer Energiepreis 2017 erhalten: denn es handelt sich auch um den ersten Gewerbebau im Kanton nach dem Standard Minergie-A. Zudem wurde Daniel Eugster 2017 zum Thurgauer Unternehmer des Jahres gewählt. Die Auszeichnung für die Verwendung von Schweizer Holz setzt hier das Pünktchen auf das gross geschriebene i der Nachhaltigkeit im Bereich Energie. Unten: v.l.n.r. Rico Kaufmann, Inhaber Kaufmann Oberholzer AG, Bauherr Daniel Eugster, Inhaber Haustechnik Eugster AG, und Gallus Hasler, Gemeindepräsident Roggwil, anlässlich der Übergabe der Auszeichnung ‹Herkunftszeichen Schweizer Holz› an die Bauherrschaft.
Bilder Haustechnik Eugster, Roggwil/haustechnik-eugster.ch (oben) | Rolf Auer, Siegershausen (unten)

 

 

Den selbstbewusst auftretenden Neubau der Haustechnik Eugster AG hat die Firma Kaufmann Oberholzer AG grösstenteils mit regionalem Holz realisiert. 318,1 m3 oder 88,5% der für das Tragwerk eingesetzten Holzmenge stammen aus dem Schweizer Wald. Keller und Tiefgarage sind betoniert, die darüberliegende Produktionshalle, der Ausstellungsraum und der zweigeschossige Bürotrakt entstanden in Holzbauweise.

 

Daniel Eugster (Haustechnik Eugster AG), Rico Kaufmann (Kaufmann Oberholzer AG) und Stefan Keller (Forma Architekten AG) zeigten im Anschluss an die ordentlichen Traktanden der Mitgliederversammlung von Lignum Thurgau auf, wie der 40 x 70 m messende Neubau die Werte der Haustechnik Eugster AG als führendes Unternehmen im Bereich Bad, Wasser und Energie architektonisch aufgreift und baulich umsetzt. Daran schloss sich eine Führung unter kundiger Leitung.

 

Der Gemeindepräsident von Roggwil, Gallus Hasler, würdigte das hohe Bewusstsein der Bauherrschaft für regionale Produkte und Dienstleistungen. Zudem unterstrich er, wie wichtig solche Bauten als regionale ‹Leuchttürme› seien. Rico Kaufmann überreichte den Bauherren die Auszeichnung ‹Herkunftszeichen Schweizer Holz›. Auch er lobte das planerisch anspruchsvolle Projekt als gutes Beispiel für funktionierende regionale Wertschöpfungskreisläufe. 

 


Links www.kaufmann-oberholzer.ch | www.holz-bois-legno.ch