‹Klangwelten› in der Schweizer Baumusterzentrale

Die aktuelle Ausstellung in der Baumusterzentrale in Zürich gibt einen Einblick in die Welt akustisch wirksamer Materialien und Konstruktionen. Diesen Mittwoch schildern ein Raum- und Umweltakustiker sowie ein Klangkünstler ihre Herangehensweise an das Thema Akustik und zeigen auf, wie sich ihre beiden Disziplinen ergänzen, befruchten oder mitunter auch aneinander reiben.

Konzertsaal Tonhalle Maag, Zürich, 2017
Zur Eröffnung der Ausstellung ‹Klangwelten› in der Schweizer Baumusterzentrale erhielt das Fachpublikum Einblick in Architektur und Akustik des Tonhalle-Provisoriums in der Maag-Halle in Zürich. Unter diesem Link findet sich das Video der Veranstaltung vom 30. November.
Bild Hannes Henz, Zürich

 

 

Kurt Eggenschwiler, Leiter Abteilung Akustik an der Empa in Dübendorf, ist Raum- und Umweltakustiker und ein renommierter Forscher im Bereich der Schallvermessung. Der Klangkünstler Andres Bosshard ist an der Zürcher Hochschule der Künste als Dozent tätig und berät Lärmschutzexperten. Er hat mit seinen Klanginstallationen internationale Bekanntheit erlangt.

 

Am Weihnachtsapéro in der Schweizer Baumusterzentrale vom Mittwoch dieser Woche besteht ab 18 Uhr die Gelegenheit, an der je ganz verschiedenen Erfahrungswelt dieser beiden Akustik-Experten teilzuhaben. Wer dabeisein will, meldet sich bis heute abend an.

 


Link Anmeldung für die Veranstaltung am Mittwoch