HIS-Fachgruppe Leimholz erstmals zusammengetreten

Die Fachgruppe Leimholz von Holzindustrie Schweiz (HIS) besteht seit 2017 als Nachfolgeorganisation der aufgelösten Schweizerischen Fachgemeinschaft Holzleimbau SFH. An ihrer ersten Mitgliederversammlung war die Fachgruppe Leimholz HIS am 22. November im Sägewerk Despond SA in Bulle zu Gast.

An der Versammlung nahmen 35 Mitglieder und Gönner teil. Insgesamt blickt die Fachgruppe Leimholz auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. Neben den üblichen Aktivitäten konnten im Rahmen eines vom Aktionsplan Holz des Bundesamtes für Umwelt unterstützten Projektes die sehr guten Festigkeitseigenschaften von Schweizer Nadelholz belegt werden. Weiter wurden verschiedene Unternehmungen bei der Umsetzung des Bauproduktegesetzes fachlich unterstützt und eine Erhebung der Produktionsmengen von Brettschichtholz, Balkenschichtholz, keilgezinktem Vollholz und Brettsperrholz umgesetzt.

 

Im Jahr 2016 wurden in der Schweiz mehr als 110000 m3 dieser Produkte hergestellt, was in Anbetracht des grossen Importdrucks eine beachtliche Menge ist. Die Schweizer Produzenten können bei der Standardware und ihren Spezialprodukten, mit dem hohen Wissens- und Qualitätsniveau und der Kundennähe überzeugen. Weiter ist die Nachfrage nach Schweizer Holz gross, was die gesamte Holzverarbeitung der Schweiz stärkt.

 

Erfreulich ist, dass per 2018 vier neue Mitglieder der Fachgruppe Leimholz beitreten werden, die teilweise mit neuen Produkten oder neuen Produktionsanlagen auf den Schweizer Markt kommen. Im zweiten Jahr wird sich die Fachgruppe weiterhin mit aktuellen Themen befassen. Dazu gehören die Normung von Produkten, die Emissionen von Bauprodukten und die ökologische Bewertung von Leimholzprodukten.

 


Link www.holz-bois.ch/netzwerk/fachgruppe-leimholz/