Bündner Waldentwicklungsplan 2018+ in Vernehmlassung

Der neue Bündner Waldentwicklungsplan geht bis zum 27. Oktober in Vernehmlassung. Er bildet eine zeitgemässe Grundlage mit einer klaren Richtschnur für das Handeln im Bündner Wald. Der Plan ist für alle Behörden verbindlich.


Der neue Waldentwicklungsplan ist spezifisch auf die fünf Waldregionen Herrschaft/Prättigau/Davos, Rheintal/Schanfigg, Surselva, Mittelbünden/Moesa und Südbünden ausgerichtet. Neben allgemeinen Grundsätzen kann so auch auf die Besonderheiten der einzelnen Regionen eingegangen werden.

 

In jedem regionalen WEP werden die sieben Themen Schutzwald, Holznutzung, Natur und Landschaft, Weidwald, Erholung und Tourismus, Wald-Wild-Jagd und Erschliessung abgehandelt. Darin sind übergeordnete Handlungsanweisungen für die Erreichung der gewünschten ökologischen und ökonomischen Leistungen festgelegt.

 


Link www.wep.gr.ch