Lignum Journal – HolzNews Schweiz

Das Nachrichtenportal der Schweizer Holzwirtschaft

 

Es gibt 60 bis 70 Eschenarten, die hauptsächlich in der nördlichen gemässigten Zone der Erde von Natur aus vorkommen. Das Holz der Esche findet Verwendung zum Beispiel im Innenausbau, für Sportgeräte und Werkzeugstiele oder für Spanplatten. Es kann aber auch für hochleistungsfähige Holz-Tragwerke eingesetzt werden. Derzeit setzt allerdings den Eschen im Wald ein Pilz arg zu.

Weiterlesen

Ein Waldspaziergang tut Körper, Geist und Seele gut. Aber warum ist das eigentlich so? Der ‹Beobachter› hat diesen Sommer Antworten zusammengetragen.

Weiterlesen

Ahorn wird in Gebäuden nur innen verwendet, da es im Freien nicht dauerhaft ist. Als Schreinerholz ist es die Grundlage für Tische, Stühle und andere Möbel; in Form von Parkett hat es viele Freunde. Ahorn ist zudem ein gutes Drechsler- und Schnitzerholz.

Weiterlesen

Der beliebte ‹Waldführer für Neugierige› beantwortet 300 Fragen, auf die Leute kommen, welche mit offenen Augen durch den Wald gehen. Förster und Naturschützer, Lehrer und Waldpädagoginnen, Jugendliche und Eltern schätzen das Buch gleichermassen.

Weiterlesen

Der wilde, unberührte Wald ist ein Sehnsuchtsort der modernen Zivilisation. Was steckt hinter diesem Zauber? Kann es in einem so durch und durch kulturlandschaftlich überformten Land wie der Schweiz überhaupt noch echte Wildnis geben? Die Wissenschaftssendung ‹Einstein› hat Ende Juni nachgeforscht, wo der Wald in der Schweiz noch wild ist und wo er es wieder werden könnte.

Weiterlesen

Seit 30 Jahren arbeitet das Bergwaldprojekt mit Freiwilligen in den Schweizer Bergwäldern, um die Wälder fit für die Zukunft zu machen. Auch 2017 können sich Freiwillige wieder in über 40 Projektwochen im Bergwald engagieren.

Weiterlesen

Die Gemeine Kiefer, die auch Waldkiefer, Sandkiefer, Weisskiefer, Waldföhre, Forle oder Forche genannt wird, kommt als Konstruktionsholz zur Verwendung, für massive oder furnierte Möbel, Böden, Täfer, Fensterrahmen, Kisten, Pfähle und Holzwolle, aber auch als Rohstoff für Spanplatten.

Weiterlesen

Die Eiche ist ein kulinarisch bedeutsamer Baum. Weinliebhabern ist bekannt, dass die Note der Lagerung im Eichenfass dem Geschmack vieler entspricht. Wer schon einmal in Spanien war und sich in einer Bodega verköstigt hat, weiss darüber hinaus, was am besten zu einem solchen Wein passt: Rohschinken von Schweinen, die sich ihr Leben lang nur von Eicheln ernährt haben.

Weiterlesen

Jeder fünfte Baum auf der Alpensüdseite ist eine Edelkastanie. Nördlich des Gotthards sind die Bäume seltene Gäste. Kleine Vorkommen finden sich zum Beispiel am Vierwaldstätter- und am Walensee sowie im Rhonetal und am Genfersee. Kastanienholz kommt für den Bau und für Möbel zur Verwendung. Es trotzt der Witterung und eignet sich deshalb gut für Aussenkonstruktionen, für Masten, Zäune und Verbauungen.

Weiterlesen

Im Schweizer Wald stehen vor allem Fichten. Es verwundert darum nicht, dass das Bauwesen ganz auf Nadelholz ausgerichtet ist. Bereits die zweithäufigste Baumart bei uns ist aber ein Laubbaum: die Buche. Laubhölzer werden konstruktiv noch kaum angewendet. Das soll sich nun nach und nach ändern.

Weiterlesen